Interview zum Aquarium in der AKS

Schon seit Jahren befindet sich im Foyer unserer Schule ein Aquarium, für das sich viele interessieren. Deshalb haben wir Herrn Späker und Herrn Höwische (Pfleger des Aquariums) interviewt.  

Interview:

AKyeS: Wie viele Fische gibt es im Aquarium?

Herr Späker/Herr Höwische: 15 Fische befinden sich im Aquarium, doch es werden neue Fische hinzukommen.

AKyeS: Welches Futter wird benutzt?

Höw. /Spä.: Es wird „Zooprima“ benutzt.

AKyeS: Macht es ihnen Spaß?

Höw. /Spä.: Ja, es macht ihnen Spaß!

AKyeS: Machen Sie es freiwillig?

Höw. /Spä.: Ja, Herr Späker und Herr Höwische machen es freiwillig.

AKyeS: Wie viele Fischarten sind im Aquarium?

Höw. /Spä.: Vier Fischarten sind im Aquarium vorhanden.

AKyeS: Ist es schwer das Aquarium zu pflegen? Hatten sie Vorkenntnisse?

Höw. / Spä.: Für Sie ist es nicht schwer das Aquarium zu pflegen. Sie hatten keine Vorkenntnisse, Sie haben es sich selber beigebracht.

AKyeS: Sind es Süßwasserfische?

Höw. /Spä.: Ja, es sind Süßwasserfische im Aquarium.

AKyeS: Wie reinigen Herr Späker und Herr Höwische das Aquarium?

Höw. /Spä.: Zunächst nehmen sie die Steine raus und putzen diese. Daraufhin lassen Sie das Wasser bis zur Hälfte raus. Dann werden Algen und Fischfutter entfernt und schließlich befüllen Sie es mit neuem Wasser.

*Diese Interview wurde von Sedef Nur Elgün(6c) und Maja(6c) durchgeführt.

Herr Späker und Herr Höwische
(Pfleger des Aquariums)

Veröffentlicht von Fatih Elgün (EF)

Hi, ich heiße Fatih Ali Elgün und gehe zzt. in die EF der AKS. Ich schreibe sehr gerne Texte und lesen macht mir auch sehr viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: